Mittwoch, 19. Dezember 2007

18. Dezember 2007

So Montag war ich wieder meinen Befund abholen.
Der Arzt ist sehr zufrieden, die Medikamente scheinen gut an zu schlagen. gott sei dank !!
ich soll jetzt bei 50mg bleiben vorerst, das sieht sehr gut aus.
Fühlen tu ich mich ganz gut. Das einzige was mich störrt ist die Unterleibsschmerzen durch die Spirale, wird wohl noch einige zeit dauern bis ich mich da vollständig dran gewöhnt habe

Montag, 5. November 2007


Heute war ich wieder zur Blutabnahme, bin schon gespannt wie meine Werte jetzt sind und auf wieviel ich meine Thyroxin Dosis steigern soll. Soweit geht es mir ganz gut, außer das ich mit Müdigkeit zu tun habe, aber das liegt wohl auch daran das ich sehr wenig schlafe da die Kleine Nachts aufwacht und auf der Arbeit auch sehr stressig ist.

Mein Leben mit Hashimoto

4November 2007

Heute geht es mir ganz gut soweit. Ich habe mir lange überlegt ob ich meinen Verlauf der Krankheit aufschreiben soll und jetzt habe ich mich dazu entschlossen das auch zu tun.

Seit dem 11. Oktober ist bei mir Hashimoto bekannt und wird seit diesem Tag auch mit L-Thyroxin behandelt. 2 Wochen lang mit der Einsteigerdosis 25mg und 14 Tage später auf das doppelte.

Die kommenden Woche wird mir dann wieder Blut abgenommen um zu schauen wie weit wir die Dosis als nächstes anheben werden.

Mit den Medis geht es mir aber wirklich schon etwas besser. Na dem anfänglichen Schock über die Krankheit merke ich wie meine Symtome etwas besser werden.

Ich kann von glück sagen das wir es durch zufall rausgefunden haben das ich unter Hashimoto leide sonst hätte es noch sehr schlecht enden können. Man sagte mir das in ca. 1 -2 Jahren mein Körper meine Schilddrüse selbstständig zerstörrt hätte.

Wie ich es gemerkt habe das ich krank bin ??
Das ist eine gute Frage, eigentlich garnicht. Mir ging es hin und wieder sehr schlecht, zeitweise war es so das immer wenn ich was gegessen habe musste ich spätestens 10 minuten später auf die Toilette und hatte schrecklich Durchfall und Krämpfe. Deswegen war ich schon bei sehr vielen Ärzten die es dann am ende als "Reizdarm" oder "seelisch" abschoben. Jedenfalls war meine Oma diesen Sommer mal sehr krank und fing an regelmäßig nach ihrem Blutdruck zu sehen, eigentlich mehr aus spaß hab ich das mitgemach tund stellte fest das mein Blutdruck sehr hoch war. Zeitweise sogar 174 / 110 usw( der Puls war dabei normal bis niedrig )

aus angst das da was nicht stimmt bin ich zum Arzt, der meinte "pille absetzen - sonst wäre alles normal" da aber was mit den Werten nicht ganz stimmte ( nicht drastisch ) meinte er ich soll doch mal ein Sono (Ultraschall) von der Schilddrüse machen lassen da scheint was nicht zu stimmen. Gesagt getan. Sono gemacht und es sah nicht so toll aus , aber er wollte noch die genauen Werte wissen und dann noch mal Bluttest.
Eine Woche später war das Ergebniss dann da
HASHIMOTO THYREOIDITIS